Offizielle Ver­öffent­li­chung der Charta der Neu­ro­ur­ba­nis­tik

Interdisziplinäres Forum Neurourbanistik stellt Arbeitsprogramm für psychische Gesundheit in Städten vor

Das Interdisziplinäre Forum Neurourbanistik präsentiert am Internationalen Tag der Seelischen Gesundheit am 10. Oktober 2019 eine Charta der Neurourbanistik. Diese fasst neun Hypothesen zu den Wirkungen von Städten auf die psychische Gesundheit ihrer Bewohner zusammen. Die Charta dient als Forderungskatalog mit Handlungsempfehlungen für Stadtplanung und -politik sowie als Diskussionsgrundlage: Sie regt zum Nachdenken und Handeln an, um in Zeiten weltweiter Urbanisierung den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Städten und die psychische Gesundheit von Stadtbewohner*innen sicherzustellen.
Das Forum Neurourbanistik ist eine weltweit einmalige, interdisziplinäre Forschungsplattform aus Forschenden und Praktizierenden der Stadtforschung, Neurowissenschaften, Soziologie, Philosophie und Geographie der Charité - Universitätsmedizin Berlin, der Technischen Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin und ging aus der Kooperation mit der Alfred Herrhausen Gesellschaft hervor.

Hintergrund der Arbeit des Forums ist die rasant fortschreitende Urbanisierung – bereits 2050 werden rund 70 Prozent der Weltbevölkerung in Städten leben. Gleichzeitig haben Stadtbewohner ein höheres Risiko für stressabhängige psychische Krankheiten, wie Schizophrenie, Depression oder Angsterkrankungen. Daher wurde das Forum mit dem Ziel gegründet, Risikogruppen zu identifizieren, die besonders von gesundheitsrelevantem, sozialen Stadtstress betroffen sind und wissenschaftlich basierte Präventionsmaßnahmen zu entwickeln, um Städte zu schaffen, die die Resilienz ihrer Bewohner*innen sicherstellen. Dabei arbeitet das Forum eng mit zivilgesellschaftlichen und kommunalen Akteuren zusammen. Außerdem soll die Neurourbanistik als Denk- und Forschungsansatz international etabliert werden. Erste Erfolge hierbei sind bereits zu verzeichnen: Für seine innovative Herangehensweise wurde das Forum 2018 als “Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen” im Innovationswettbewerb “Deutschland - Land der Ideen” geehrt.

In den vergangenen zwölf Monaten hat das Forum nun im engen Austausch mit Berliner Stadtbewohner*innen und internationalen Expert*innen die Charta der Neurourbanistik entwickelt, um den aktuellen Forschungsstand, offene Forschungsfragen und interdisziplinäre Handlungsempfehlungen zusammenzuführen.

Zu finden sind die englische und die deutsche Version der Charta sowie weitere Informationen zum Forum Neurourbanistik hier

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie hier.